Bellrose

Furchtlos war sie, liebte ihre Freiheit, die Bühne und den Blues: Janis Joplin. In den 60ern war im Grunde alles, was sie tat, revolutionär. Sie verließ ihre Heimat im spießigen Texas, um in San Francisco Musik zu machen. Sie sang, brüllte und heulte auf der Bühne und war selig, wenn die Leute im Publikum anfingen zu tanzen und mitzusingen. Während andere junge Frauen in steifen Frisuren und adretten Kostümchen brav ins Büro gingen, steckte Janis sich ein paar lila Federn ins Haar, zog eine goldglänzende Häkelweste über, schüttelte die Mähne und rockte die Bühne und die gesamte Musikwelt. Sie sang den Blues wie keine andere. Rebellisch, frei, feminin und unglaublich talentiert – so war Janis, und das macht sie auch heute noch zu einer Inspiration, mehr als 45 Jahre nach ihrem Tod.

Als Handfärberin Danica mir sagte, dass sie die Farbe für dieses Club-Garn nach einem Film benannt hat, der auf Janis Joplins Lebensgeschichte basiert, habe ich in meinem Design den Hippie-Look der späten 60er aufgegriffen: mit charakteristischen Netzmuster-Einsätzen in glockenartiger Form, angelehnt an Schlaghosen („Bell Bottoms“) und weite Blusenärmel. Verspielt, aber nicht kitschig. Die Netz-Einsätze entstehen durch verkürzte Reihen, die durch eine besondere, aber einfache Technik leicht zu stricken sind – ganz entspannt im Hier und Jetzt. Viel Freude damit!

Bellrose gibt es jetzt gedruckt und zum Download im Strickmich! Shop, außerdem wie immer bei Ravelry.

In diesem Video stelle ich das Design und das Garn vor:

Strickmich! Club 2017 – Anstrick-Video No 1 from Martina Behm on Vimeo.

One Comment on “Bellrose

  1. What a fun video! Glad I stopped in …

    I would love to visit my friend Jutta in Butzbach – it’s been too many years since 2010. She is a dear, dear friend.

    Thank you – you are a favorite designer of mine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.