In da Club II: Nicole und Cordula von DyeForYarn

DFYJPgdyeforyarn

Seidig-glänzend und trotzdem intensiv bis knallig – solche Garne sind wahre Raritäten. Denn Seide nimmt die Farbpigmente, die Handfärberinnen benutzen, nicht so gut an. Aber Nicole Eitzinger (auf dem Bild links) und Cordula Surmann-Schmitt von DyeForYarn haben genau das geschafft: Seiden- und Seidenmischgarne in intensiven, gesättigten Tönen zu färben. Auf der Suche nach besonderen Garnen für den Strickmich!-Club war ich von den DyeForYarn-Garnen sofort überzeugt: Herrliche Farben und wahnsinnig schöne, weiche Garne mit Seide, Merino oder auch Kamelhaar, sorgfältig ausgewählt von zwei sehr anspruchsvollen Strickerinnen. „Wenn wir eine neue Qualität ins Programm nehmen wollen, stricken wir es erst einmal Probe und tragen das Stück dann auch, um zu testen, wie es sich trägt, ob es pillt und so weiter“, sagt Nicole.

Die ganze Farbpracht beim Trocknen in der Werkstatt

Die ganze Farbpracht beim Trocknen in der Werkstatt

Nicole und Cordula haben sich an der Uni kennen gelernt, wo sie vier Jahre lang in der gleichen Forschungsgruppe gearbeitet haben – Nicole als Biologin, Cordula als Molekularmedizinerin. Im Jahr 2009 packte Nicole die Lust, nach langer Zeit mal wieder etwas zu stricken. Ein Dreieckstuch mit Lacemuster sollte es werden, als Geschenk für die Mutter. Und dann, weil’s so schön war, gleich noch eins zum Selbertragen. Als Cordula Nicole mit ihrem neuen Stricktuch sah, wollte sie unbedingt auch eines haben. Und seitdem sind beide im Lace-Fieber: Je komplizierter, desto besser. „Ich mag beim Stricken die Herausforderung, und Cordula geht es genau so.“ Vor ein paar Jahren waren Lace-Garne in schönen Farben noch schwer zu finden. Also fingen sie an, selbst zu färben und ihre Garne im DyeForYarn-Etsy-Shop anzubieten. Seit 2011 gibt es den DyeForYarn-Laden in Fürth, und die zwei sind jetzt hauptberuflich mit Wolle beschäftigt.

Nicoles Färbeplatz

Nicoles Färbeplatz

Die Uni und das Labor haben die beiden seither keinen Tag vermisst: „Ein Unternehmen zu führen, ist eine ganz andere Herausforderung. Anders als an der Uni arbeiten wir hier völlig selbstbestimmt. Und das beste: Fehlschläge gibt es nicht! Es findet sich immer jemand, dem eine Farbe gefällt, auch wenn sie nicht ganz so geworden ist, wie ich es mir vorgestellt habe“, sagt Nicole. Manches, was die zwei im Forschungslabor gelernt haben, findet sich aber auch in der DyeForYarn-Färbeküche: Zwei getrennte, aufgeräumte Arbeitsplätze, genaue Notizen, und bei Nicole exakte Rezepte für jede Farbe. „Ich wiege immer alles ab, Cordula arbeitet eher mit der Schütt-Methode“, sagt Nicole. Jede der beiden hat ihre Spezialfarben, und zusammen decken sie ein unglaubliches Spektrum ab.

il_170x135.483756504_5t1bil_170x135.517146964_ogyfil_170x135.506336678_1rwp
il_170x135.503779701_hpmtil_170x135.467110659_s3tmil_170x135.393448446_kbj2

Und so freue ich mich sehr, dass Cordula und Nicole zugesagt haben, eine Club-Färbung für den Strickmich! Club zu übernehmen. Lange überzeugen musste ich sie nicht, obwohl im Club keine höchstkomplizierten Lace-Anleitungen nach ihrem Geschmack zu erwarten sind: „Unsere Kundinnen stricken gerne Martinas Anleitungen mit unseren Garnen – das passt!“

Eine Frage noch an die Woll-Wissenschaftlerinnen: Warum habt ihr ein Piratensymbol als Logo für DyeForYarn gewählt? Die Antwort: „Zum Wortspiel ‚DyeForYarn‘ und unserem schwarzen Humor passt der Totenkopf sehr gut. Und ‚Fluch der Karibik‘-Fans sind wir auch!“

8 Comments on “In da Club II: Nicole und Cordula von DyeForYarn

  1. Also ich bin sehr gespannt auf den Club und die Wolle mit den tollen Farben sieht klasse aus.
    Liebe Grüße
    Saskia

  2. Wow, klasse Wahl! Ich hoffe immer mehr, dass ich es schaffe, einen Platz beim Strickclub zu ergattern!

  3. Ich liebe die DyeforYarn und freu mich umso mehr, dass die mit von der Partie sind.
    Liebe Grüße von Silvia

  4. Fantastisch – liebe die DyeForYarn Qualitaet und Farben.

    Wo und wann kann man den Club kaufen und ist shipment nach USA moeglich?

  5. Wuuuaaahhh, wie cool! Die Garne der Mädels wollte ich seit langem schonmal ausprobieren. Perfekt!!!! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.