Lost!

Ist es nicht hammer-mega-ärgerlich, wenn man selbstgestrickte Sachen verliert? Besonders doof bei Mützen und Handschuhen. Denn die braucht man bei dem Wetter, und es dauert dann ein paar Tage, bis Ersatz fertig ist. Vor ein paar Monaten hab ich eine total schöne grüne Kindermütze verloren, weil ich sie zu lose in den Korb unter der Karre gestopft hatte. Und gestern abend dachte ich schon, ich hätte meine Fetchings aus Wollmeise Molly im Bus liegenlassen. Hier in Hamburg kriegt man sowas niemals zurück – das hab ich mal probiert, als mein Sohn seine geliebten (aber zum Glück nicht von mir selbst gestrickten) Fausthandschuhe, in denen sogar sein Name eingenäht war, im Bus hat liegenlassen. In der Fundbüro-Stelle der Hochbahn haben sie sich glatt totgelacht. In meiner unendlichen Naivität habe ich mittlerweile Namensetiketten drucken lassen, auf denen auch meine Handynummer steht. Vielleicht ruft ja doch einer an, der eine selbstgemachte Kindermütze findet? Und falls nicht, wäre die Handynummer am Kind doch nützlich, falls das ganze Kind mal verloren geht. Jedenfalls habe ich gestern abend noch unsere ganze total chaotische Garderobe durchwühlt, Kisten mit Schals und Tüchern, und ich schwöre, ich habe auch in die Kapuze meines Mantels geguckt, weil ich da oft Handschuhe und Mütze reinstecke, einfach weil nirgendwoanders Platz ist. Nix. Fetchings weg. Die dauern zwar nicht lange zu stricken, aber traurig war ich doch. Ich versuchte mich ein wenig damit zu trösten, dass es für fingerlose Handschuhe jetzt sowieso schon zu kalt ist und ich jetzt eher meine knallroten „Miss Sophie’s Hands“, die ich mir letztes Jahr gestrickt habe, tragen muss. Und heute morgen dann, nachdem ich mit aufgezogener Kapuze im Schneesturm meine Kinder in die Kita gebracht hatte, kamen mir die Fetchings doch noch entgegen. Ein Wunder, dass sie nicht zwischendurch irgendwo rausgefallen waren! Hab mich jedenfalls gefreut. Und werde jetzt noch besser auf alles aufpassen. Und überall meine Handynummer reinnähen, für den Fall der Fälle.

It’s always very, very annoying to lose stuff you have knit yourself. Hats, gloves, mittens – especially if you need them right now and it takes at least a couple of days to knit new ones. I once lost one Saartje’s Baby Bootees on my way to the pediatrician. Searched the whole street and ended up knitting a new one. A couple of months ago I lost a simple, but pretty baby hat because I had failed to stuff it deep enough into the strollers‘ basket. And last night I was almost convinced I had lost my Wollmeise Molly Fetchings on the bus. If that happens, you do not have the tiniest chance to get things back here in Hamburg. When my son lost his beloved (but not handknit) mitts last year (they had nametags sewn into them), the woman at the lost-and-found of the Hamburg public transport just laughed at me. Naive as I am, I still ordered nametags with my mobile phone number on them, just in case. Maybe someone will call if he finds a pretty handknit hat that some kid has lost. And moreover, I surely doesn’t hurt to have you phone number on your kid, in case the whole kid gets lost.

Anyway, last night I searched our entire pile of coats, jackets, hats, mitts, between the shoes, everywhere. And I swear I looked into the hood of my raincoat, where I tend to stuff my hat and mitts, but nothing. Fetchings are a quick knit, but I felt sad anyway. I tried to console myself with the fact that it’s now definitely too cold for fingerless mittens and that I would have to wear my red Miss Sophie’s Hands that I made last year from now on. Well, surprise: After taking my kids to Kindergarten in the snow-storm, hood on head, I noticed my Fetching had travelled all the way with me – in the hood. It’s a miracle they did not fall out. I promised myself I would watch out for my stuff. And sew my phone-number into everything, just in case.

One Comment on “Lost!

  1. Hallo ich habe gerade deine Website entdeckt. Dieser Post hat sich sehr lustig gelesen. Das mit der Handynummer finde ich eigentlich nicht schlecht :)
    Bin jetzt auch noch ein paar deiner älteren Posts durchgegangen und muss sagen, dass deine fertigen Werke sehr schön in Szene gesetzt sind.