So bezaubernd!

Neulich war ich bei meiner Mutter zuhause und habe in meinem alten Kinderzimmer die Schränke ausgeräumt, damit sie endlich ihren Kram dort unterbringen kann. Und seht mal, was für Schätze ich dabei entdeckt habe:

Mamas kleine Bücher

Diese Büchlein, die meine Mutter als Teenager in den frühen 60ern gesammelt hat. Sind sie nicht unglaublich süß? Und das bezauberndste ist natürlich das Strickbuch:

Strickbüchlein

Strümpfe

Edelweiss

Ich bin ganz verliebt in die vielen hübschen Zeichnungen und habe mir vorgenommen, mich davon zu ganz vielen neuen Mustern inspirieren zu lassen. Denn damals hat man mit sehr feiner Wolle gestrickt. Und eines meiner Lieblingsgarne ist ja nun mal die Wollmeise 100% Merino superwash (auf die ich damals übrigens nur gekommen bin, weil ich ein feines, reines Schurwollgarn für meinen Babystrampler aus dem 50er-Jahre-DDR-Strickbuch gesucht habe – siehe hier). Aber natürlich werde ich versuchen, alles auf die Rundstricknadel zu bringen. Damals hat man tatsächlich noch Schnittmuster aus Papier angefertigt, nach denen man gestrickt hat. Unglaublich, oder? Hat sich viel getan seitdem.