Hand Herz Seele Retreat

Ein entspanntes Wochenende am Plöner See mit anderen begeisterten Strickerinnen, spannende Workshops, dazu ein offener Stricktreff mit Mini-Wollshop… klingt gut? Kannst du alles haben beim Hand Herz Seele Retreat vom 27. bis 30. Juni hier bei uns in Schleswig-Holstein.

Los geht’s am Mittwoch mit einem Sektempfang im Schloss Plön, am Donnerstag gibt es zwei Workshops mit mir in unserem alten Gasthof in Damsdorf. Am Freitag unterrichtet Bettina Zander hier bei uns (während ich mich um die Torten für das Strick-Event am Samstag kümmere!), und nachmittags brecht ihr auf zur großen Plöner Seenrundfahrt, bei der man ganz hervorragend stricken kann. Am Samstag seid Ihr alle herzlich zu einem weiteren Workshop und ab 14 Uhr zum offenen Stricktreff eingeladen, bei dem auch andere Strickerinnen herzlich willkommen sind.

Cordula von Hand Herz Seele und ich freuen uns auf dich!

Spiral Escape

Dunkle Gassen, intensive Farben, packende Melodien und eine tragische Liebesgeschichte – „West Side Story“ ist wohl einer der größten Musikfilme überhaupt, und man kann nebenbei wunderbar stricken. Am besten etwas, das farblich und thematisch dazu passt, so wie „Spiral Escape“: Ein Cowl aus einem Garn, dessen Farben sich in den dunklen, gesättigten Hintergrundfarben des Films wiederfinden. Die Konstruktion greift das Thema der gewundenen Feuertreppen auf, die ebenfalls zum typischen Bild der Straßen New Yorks gehören, in denen „West Side Story“ spielt. Und er ist ganz einfach zu stricken!

Man beginnt mit einem Quadrat und strickt dann kraus-rechts hin und her, wobei die spiralige Schlauchform durch einfaches Zusammenstricken entsteht. Ganz ohne Nähen! Für den letzten Schliff kommt die Häkelnadel zum Einsatz. Das Ergebnis ist ein halsnaher, wärmender Cowl mit einem faszinierenden Farbverlauf.

Spiral Escape war die dritte Anleitung aus dem Strickmich! Club 2017 und ist ab sofort im Strickmich! Shop und bei Ravelry verfügbar.

Strickmich! Shop – die Tour!

Für alle, die noch nie hier waren, mache ich hier eine kleine Führung durch den Strickmich! Shop, der dich in Damsdorf, Schleswig-Holstein erwartet. Wir haben immer geöffnet, wenn unsere Events stattfinden – die nächsten Termine findest du hier. Kleiner Trost: Fast alle vorgestellten Produkte gibt es auch online im Strickmich! Shop.

Strickmich! Shop – die Tour! auf Vimeo.

Strickmich! sucht einen Azubi

Hier bei Strickmich! ist immer was los: Es müssen schicke Fotos und schöne Texte in den Online-Shop, Kisten mit wunderschönem Garn, Spanndrähten oder gedruckten Anleitungen trudeln ein, unsere Kundinnen haben Fragen am Telefon, E-mail oder Facebook – und darum möchten wir unser Team um eine/n clevere/n Azubi erweitern! Der Ausbildungsberuf, den wir anbieten, ist nagelneu: Kauffrau bzw. Kaufmann im E-Commerce. Wir sitzen mitten in Schleswig-Holstein, die Berufsschule wäre in Kiel oder Lübeck. Wir freuen uns auf Bewerbungen!

(Klick auf das Bild für den Download der Ausschreibung als PDF-Datei)

Karnickel

Angora-Garn ist zart und leicht und dabei richtig schön warm – wunderbar für ein handgestricktes Tuch! Das verwendete Garn stammt von in Deutschland tierfreundlich gehaltenen Angorakaninchen, die mehrmals pro Jahr vorsichtig und rücksichtsvoll geschoren werden. Claire von Seidenhase.de zeigt auf ihrer Webseite Fotos von den Ställen und von den Kaninchen vor und nach der Schur. So knuffig!

Das von Claire handgefärbte Garn habe ich mit ungefärbtem hellgrauen Garn kombiniert und daraus ein großzügiges Tuch gemacht, das einfach, aber abwechslungsreich zu stricken ist. Mit nur 100 Gramm feinem Angora-Garn bekommt man ein Tuch von mehr als zwei Metern Länge, das sich bequem mehrmals um den Hals schlingen lässt.
„Karnickel“ ist übrigens der norddeutsche Kosename für Kaninchen – das hat sich ja bestimmt schon herumgesprochen!

Die Anleitung gibt es bei Ravelry und im Strickmich! Shop als Download und gedruckt.

Strickplaner 2019 für Händler und Sponsoren

Das Jahr 2018 hat angefangen, und für viele, viele Strickerinnen ist es das erste Jahr mit unserem Strickplaner – einem Buchkalender für Strickerinnen, der hilft, sich aufs Wesentliche (Stricken natürlich!) zu konzentrieren und alles, was damit zu tun hat, übersichtlich zu organisieren. Der Strickplaner war ein ganz frisches, neues Projekt für uns, das wir mit mit Hilfe unserer Partner bei weekview und unserer Sponsoren zustande gekommen ist. Von dem Feedback für unseren kleinen Planer waren wir zeitweise überwältigt (und unsere Postfrau auch!): renommierte Wollgeschäfte in aller Welt haben den Strickplaner in ihr Programm aufgenommen und erfolgreich verkauft, Strickerinnen aus allen Erdteilen haben ihn im Strickmich! Shop geordert. Die englischsprachige Ausgabe ist inzwischen ausverkauft (wir haben nur noch ein paar Exemplare mit kleineren Mängeln im Shop), von der deutschen ist noch ein kleiner Rest vorhanden.

In unserer Online-Umfrage haben wir tolles Feedback und Verbesserungsvorschläge von unseren Nutzerinnen bekommen, auf die wir (soweit möglich!) mit der neuen Auflage gerne eingehen werden: noch mehr Seiten für Strick-Ideen und Strickprojekte, mehr Platz zum Schreiben an den einzelnen Wochentagen und vieles mehr. Christian Schumacher, der Grafikdesigner von weekview, mit dem wir hier eng zusammenarbeiten, hat das Layout überarbeitet und noch schöner und funktionaler gestaltet. Die überwältigende Mehrheit der Umfrage-Teilnehmerinnen möchte im kommenden Jahr wieder einen Strickplaner nutzen – darüber freuen wir uns sehr!

All das hat uns darin bestärkt, für 2019 eine größere Auflage zu planen. Und wir möchten diesmal alles noch zeitiger an die Druckerei schicken, damit wir noch Puffer haben, falls irgendetwas anders läuft als vorgesehen. Darum fangen wir jetzt schon an, die Sponsorenplätze für 2019 zu vergeben: Wocheninspirationen, Banner-Plätze und ganze Seiten in Farbe stehen zur Verfügung. Wer Sponsor oder Händler werden möchte, dem schicken wir gerne unsere Sponsoreninfo per e-mail zu: Einfach eine Nachricht an planner (at) strickmich.de. Wir freuen uns, dich an Bord zu haben!

Auf nach Schottland!


Jedes Jahr im März strömen Strickerinnen aus allen Teilen der Welt nach Edinburgh, um dort das Edinburgh Yarn Festival zu besuchen – ich selbst war schon zweimal dort und war sowohl von der Stadt, dem Festival, den vielen tollen Ausstellern und dem Organisationstalent der Veranstalterinnen Mica & Jo mehr als beeindruckt! So viel tolles Garn, so eine schöne Location, so eine freundliche Stimmung. Und Edinburgh mit seiner magischen Altstadt ist immer eine Reise wert!

Im Jahr 2013 fand das Edinyarnfest zum ersten Mal statt, denn Mica & Jo wollten endlich mal all die tollen Garne, die sie auf Ravelry gesehen hatten, live befühlen. Die Resonanz war so groß, dass die beiden sich entschlossen, das Festival nun jedes Jahr zu veranstalten, und zwar in der schönsten Ausstellungshalle der Stadt, dem historischen Corn Exchange. Es gibt genug Platz, um gemütlich bei einer Tasse Kaffee zu stricken und zu plaudern, alte und neue Freundinnen zu treffen und deren handgestrickte Werke zu bewundern.

In diesem Jahr öffnet der Woll-Marktplatz an 3 vollen Tagen seine Pforten (15.-18. März), und es werden wie immer die besten und aufregendsten Färberinnen und Garnhersteller der ganzen Welt dabei sein. Außerdem findet man dort großartige britische Garne von kleinen, feinen Herstellern, die ihre Schafe noch selbst züchten, scheren und die Vliese zu individuellen Hanstrickgarnen weiterverarbeiten (hier ist die Liste aller Aussteller).

Tickets für das Edinyarnfest 2018 sind ab dem 15. Januar um 19 Uhr online erhältlich. Trag dich in die Mailingliste ein, um diesen Termin nicht zu verpassen!

Auf Instagram findet Ihr das Edinburgh Yarn Fest als @edinyarnfest.

Strickplaner 2018: Jetzt geht es los!

Endlich ist es so weit: Das Kalendarium des Strickplaners 2018 beginnt! In diesem Video zeige ich, welches Zubehör ich benutze und was ich schon alles in meinem Planer notiert habe. Viel Spaß beim Gucken – und ich freue mich, wenn ihr mir zeigt oder beschreibt, wie ihr Eure Strickplaner verwendet. Bin gespannt!

(Externer Vimeo-Link)

Tough & Toasty

Fingerlose Handschuhe haben etwas Taffes, Rockstarmäßiges – dabei sind sie so schön praktisch! Wer beim Arbeiten am Computer schnell kalte Finger bekommt, wird diese kleinen Handwärmer zu schätzen wissen: Aus einem edlen, aber robusten Wolle-Alpaka-Gemisch sind sie schön warm (engl. „toasty“) und machen im Alltag problemlos alles mit („tough“).

Ein Paar verbraucht nur ein halbes Knäuel Garn und ist an ein bis zwei Abenden fertig – toll, wenn man schnell noch ein Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk stricken möchte! Die ungewöhnliche Konstruktion kommt fast ohne linke Maschen aus und ist während des Strickens an die Größe der Hand anpassbar, so dass man auch Garne oder Garnreste in anderen Stärken benutzen kann.

Das Garn auf den Fotos ist „Brushwork“ von Blacker Yarns in der Farbe „Wash“.

Ab sofort zum Download bei Ravelry und im Strickmich! Shop.