Mein neuer Lieblingsplatz…

… ist der Sessel im Schaufenster von Naimas neuem Woll-Laden in Hamburg (Weidenallee 12). Dort habe ich heute Asyl bekommen, weil ich meine Kleine gerade in die Kita eingewöhne und mich in der Nähe aufhalten muss. Und frau… Read More

Wieder da!

Habe lange nichts mehr hier geschrieben – aber dafür gibt es einen guten Grund: Ich war schwanger und konnte einfach nicht stricken. Vom Geruch von Wolle oder Wollwaschmittel wurde mir jedes Mal schlecht, und vom Stricken selbst auch…. Read More

Wollfabrik und Färbe-Frust

Letzten Montag konnte ich nicht widerstehen: Hab mich in den Bus gesetzt und mich aufgemacht zum Lagerverkauf der Hamburger Wollfabrik. Weil es ein ziemlich spontaner Entschluss war, hab ich mein Bargeld und mein Busticket zuhause liegen lassen. Die… Read More

Das Oma-Problem

Jetzt habe ich ein Strick-Problem, das gleichzeitig ein Zwischenmenschliches ist: Meine Oma wird am 1. Mai stolze 83 Jahre alt. Sie ist begeisterte Stickerin (ohne r!) und verbringt ihre gesamte Zeit mit filigraner Hardanger- und Kreuzstichstickerei. Nebenher strickt… Read More

Mein wunderbarer Woll-Wickler

Obwohl ich gerade gelernt habe, per Hand richtig hübsche Knäule zu wickeln, die man sogar von Innen heraus stricken kann, habe ich mir einen kleinen Wollwickler gekauft. Made in China und ziemlich wacklig, aber mit ein paar kleinen… Read More

Unentschlossen

Ich will ein neues Projekt, aber ich weiß nicht, was. Nur zur Info: Zurzeit habe ich ein Tuch, einen gigantischen Pulli aus dicker Wolle für meinen Mann und ein paar Socken auf den Nadeln. Aber irgendwas fehlt. Was… Read More

Wer ist schuld?

War es meine Oma? Yarn Harlot? Meine Handarbeitslehrerin Frau Berner war es jedenfalls nicht, so viel ist sicher. Oder war es mein erster selbstgestrickter Pulli? Ich war 12, wusste nicht, was eine Maschenprobe ist, das Muster stammte aus… Read More